Golf

»Ein Ball von erstaunlicher Winzigkeit wird einem in beträchtlicher Entfernung vorgelegt, und in die Hände bekommt man einen silbrigen Zauberstab gedrückt… Sicher tragen die gewaltigen räumlichen Dimensionen, die selbst Baseball und Polo im Vergleich als Hinterhofsportarten erscheinen lassen, zur Faszination bei: Zu sehen, wie der Ball, den man geschlagen hat, zweihundert oder noch mehr Meter weit über den Fairway galoppiert oder von der Schlagfläche eines Eisens acht aufsteigt und ein ganzes Ahornwäldchen in voller herbstlicher Pracht überfliegt, bedeutet Versöhnung mit einer Weite, die uns sonst, unter anderem Blickwinkel betrachtet, einschüchternd erscheint und uns klein macht.«

Das schrieb John Updike. Golf ist ein fabelhafter Sport. Ich werde viel Lebensenergie verschwenden, Skeptiker genau davon zu überzeugen.

Hier ist Teil eins meiner Serie über coole Golfer – ein Hochstapler, der es bis zur British Open brachte. Na, jedenfalls fast.

Und hier ist Teil zwei. Über einen Kriegshelden, den erst ein Herzinfarkt dahinraffte. Der zwölfte Herzinfarkt.

Und hier ist Teil drei. Über Titanic Thompson. Eine unfassbare Story.

Wer Lust auf mehr Golf hat, sollte meine wöchentliche Kolumne auf http://www.golfjournal.de besuchen. Den aktuellen Text gibt es hier.