Mediterrane Wochenschau XIX: September vs. Juni – wer gewinnt?

Hier kommt der einzige Newsletter, der sich manchmal fragt, wie absolut unerträglich das Leben ohne Wein wäre!

Zuerst aber heiße Neuigkeiten: Ab Montag gibt es »Der Spion des Dogen« für kurze Zeit bei Apple als E-Book für nur 3,99 Euro – eine gute Gelegenheit, um mal reinzulesen, ob historische Krimis was für euch sind.

Montag, 7. September

Ortsgespräch hier in Grado ist ein Unfall vom Wochenende. Der gute Gabrio wurde auf seiner Vespa von einem Touristen in einem SUV, der ein Stoppschild übersehen hatte, in voller Fahrt gerammt. Er flog durch die Luft und prallte gegen die Mülltonnen am Straßenrand, brach sich die Schulter und mehrere Rippen und musste ins Krankenhaus von Monfalcone eingeliefert werden.

Der gute Gabrio ist nicht nur Vizepräsident der Freiwilligen Helfer von Grado (der sogenannten S.O.G.I.T., die etwa Krankentransporte organisiert), sondern hält mit seinem Laden Speedy Bike auch noch den gesamten Ort mobil. Er repariert Räder, Scooter und die niedlichen motorisierten Dreiräder namens Ape. Sein Ausfall trifft uns irgendwie alle. Gute Besserung!

Dienstag, 8. September

Ach, der September in Italien ist einfach zu schön. Diese wohlige Wärme, die nie beleidigend heiß wird, die Badetemperaturen an den leerer werdenden Stränden, die romantischen Abende, der genau richtige Füllungsgrad in jedem Restaurant…

Juni oder September? Unter Italien-Kennern, die nicht von Schulferien abhängig sind, ist das eine beliebte Debatte. Beide Monate sind weder Hochsaison noch Nebensaison, bieten aber alles, was auch den Somer ausmacht. (Im Englischen nennt man diese Zeit shoulder season, aber eine Bezeichnung dieser Art fehlt in der deutschsprachigen Touristik.)

Früher war ich immer für den Juni, weil ich mir dachte, dass alles noch frisch und unverbraucht ist und auch die Gastronomen und Hoteliers viel munterer sind als im September, wenn sie schon erste Verschleißerscheinungen zeigen. Aber nachdem ich mit vielen Restaurantbesitzern gesprochen habe, muss ich mein Urteil revidieren: Gastronomen lieben den September viel mehr als den Juni, denn später im Jahr haben sich viele Abläufe schon geschmeidig eingespielt, während zu Beginn noch ziemliches Chaos herrscht. Im September weiß längst jeder, was er zu tun hat, und Gerichte, die zu kompliziert zum Kochen sind und den Betrieb aufhalten, können gegebenenfalls geräuschlos von der Karte verschwinden (»ist leider aus«).

Noch etwas spricht für den September, und damit stehe ich womöglich allein da: Ich liebe es, dass es, im Gegensatz zum Juni, früher dunkel ist! Ich finde es viel schöner, im Dunkeln draußen zu sitzen als in der untergehenden Sonne. Die Nacht ist doch viel romantischer!

Mittwoch, 9. September

Ich habe ja schon ein paar Mal davon geredet: Ich finde, Grado Pineta ist ein Ortsteil, der die Wiederentdeckung lohnt. Er ist fest in den Händen italienischer Urlauber, und alles wirkt ein bisschen, als wäre die Zeit stehengeblieben.

Köstlich – Schlemmen mit den Füßen im Sand.
Quengelnde Kinder werden praktisch rund um die Uhr mit Pizza ruhiggestellt.
»Badeanstaltstunden«!

Donnerstag, 10. September

Mein neuer Krimi ist da! Chefinspektor Wendelin Kerschbaumer muss in den Bergen den Mord an einer jungen Slowenin aufklären. Unter anderem mit dabei: Skistar Hans-Hermann Hintermaier, ein ehemaliger Soldat der russischen Spezialkräfte, eine ganz hart trinkende Oma und der merkwürdige Journalist Franz Ferdinand Kluibnschädl – wie immer geht es wild und bunt zu!

Frisch ausgewickelte Buchbabys!

»Die Tote im Stadl« erscheint am 24. September, und ihr könnt den Krimi in jeder Buchhandlung vorbestellen – oder gleich hier.

Meine Lieblingshotels in Italien? Für eine kleine herbstliche Flucht? Soeben aktualisiert – hier entlang.

Aktuelle Entwicklungen in Italien (Grenzen, Masken etc.) stehen hier.

Wer die Wochenschau jeden Freitag erhalten will, trägt sich auf der Startseite oben rechts einfach mit seiner E-Mail ein.

Zur vorigen Wochenschau geht es hier entlang.

Viele schöne Tipps für Grado gibt es hier.

Den idealen Lesestoff für die Liege, ob mit Meer- oder Bergblick, findet ihr hier.

Seid ihr auf Facebook? Dort habe ich gerade eine Autorenseite eingerichtet. Schaut doch mal vorbei, ich freue mich über jeden Besuch!

Die nächste Wochenschau erscheint am 18. September, bis dahin euch allen eine sonnige Zeit!